Mobotix T25 und Android

Für die Video-Türsprechanlage Mobotix T25 ist eine iOS App verfügbar, nicht jedoch eine Android App. Wie sich Android User helfen können, zeige ich in diesem Artikel. Aber Achtung, es geht tief in die Konfiguration von den Geräten. Nichts für Anfänger und ich übernehme keine Verantwortung für Schäden und Fehlkonfigurationen.

Überblick

Drückt man auf den Klingelknopf der Video-Türsprechanlage Mobotix T25, gibt es ein akustisches Signal auf dem Smartphone oder Tablet und über die App kann man sehen, wer vor der Tür steht, mit der Person sprechen und auch die Tür öffnen. Allerdings gibt es diese App nur für iOS, Android User gehen bisher leer aus. Mit ein paar Zutaten kann man sich jedoch selber helfen und diesen Komfort auch auf Android nutzen.

Ich werde zwei Szenarien vorstellen. Beim Internet-Szenario bekommt man das akustische Signal auf dem Smartphone, egal wo man ist, solange man eine Internetverbindung hat. Zusätzlich bekommt man eine E-Mail mit einem Bild von der Kamera der Türsprechanlage. Über eine VPN Verbindung, zum eigenen Netzwerk, wäre auch der direkte Zugriff auf die Türsprechanlage, mit allen Funktionen, von unterwegs, möglich, das wird aber, aus Sicherheitsgründen, nicht jeder wollen.
Das Home-Szenario funktioniert im eigenen, lokalen Netzwerk, eine Verbindung zum Internet ist nicht notwendig. Das akustische Signal auf dem Gerät erhält man in diesem Szenario nur, wenn man zu Hause ist. Es öffnet sich automatisch eine App mit vollem Zugriff auf die Türsprechanlage, mit Streaming des Live-Bildes, Sprechen und Türöffner.

Im Artikel werde ich zunächst beschreiben, wie das Internet-Szenario eingerichtet wird. Anschließend werde ich aufbauend auf dem Internet-Szenario das Home-Szenario umsetzen. Die Konfigurationen des Internet-Szenarios sind somit auch im Home-Szenario notwendig und werden dort nicht noch mal beschrieben.

Folgende Zutaten sind notwendig um die Szenarien umzusetzen:

Internet-Szenario

Überblick

Internet-Szenario
Internet-Szenario

Im Internet-Szenario wird, sobald jemand an der Tür klingelt, eine Message von der Mobotix an den Internetdienst  von AutoRemote gesendet. Dieser sendet die Message an das Android-Gerät. Beim eingehen der Message wird auf dem Android-Gerät ein, in Tasker definierter, Task aktiv, der einen Klingel-Sound abspielt. Zusätzlich wird von der Mobotix eine E-Mail mit einem Standbild der Kamera versendet.

Im folgenden werden zunächst die Android Apps Tasker und AutoRemoteLite eingerichtet und anschließend die Mobotix konfiguriert.

Android Apps

Um eine Notification von der T25 entgegen zunehmen und automatisch einen Klingelton abzuspielen sind die Apps Tasker und AutoRemoteLite notwendig. Beide Apps können über den App-Store installiert werden.

Zunächst muss ein geeignetes MP3-File, mit einem Klingel-Sound, auf das Gerät kopiert werden, wenn nicht schon eines vorhanden ist.

Nach der Installation der Apps, AutoRemoteLite starten und dem Gerät, nach der Aufforderung, einen Namen geben. Anschließend sieht man einen Screen mit einem QR-Code und einer URL. Das ist die eigene persönliche URL über die man Notifications und Messages an das Gerät senden kann. Einfach mal ausprobieren. Die URL auf einem anderen Gerät im Browser aufrufen, einen Text in dem Formular eingeben und auf senden klicken. Schon kommt die Nachricht auf dem Android-Gerät an, auf dem eben AutoRemoteLite installiert wurde. Die Messages werden als Toasts angezeigt. Wenn das nicht klappt und auch kein Toast mit der Message auf dem Gerät angezeigt wird, ist AutoRemoteLite noch nicht aktiv. Um es zu aktivieren AutoRemoteLite starten und in die Einstellungen gehen (das Symbol mit den Schiebereglern). Dort den Hacken Active einmal deaktivieren und wieder aktivieren. Bei der Lite Version werden Messages nach den ersten beiden Stellen abgeschnitten, Notifications kommen komplett an.

Als nächstes Tasker starten. Hier legen wir einen Task an, der einen Sound abspielt und ein Profil, das auf eine eingehende Message von AutoRemoteLite reagiert.
Zuerst der Task. Auf den Tab Task wechseln und unten auf das + Zeichen klicken. Folgende Schritte ausführen:

  1. Dem Task einen Namen geben, z.B. DoorBell
  2. unten auf das +-Zeichen klicken um eine Aktion zu wählen.
  3. Bei den Aktions Kategorien Medien auswählen
  4. Bei den Medien Aktionen Musik Play auswählen
  5. Über das Lupen-Symbol ein Musik-File auswählen
  6. Über die Zurück-Taste zurück zum Task
  7. Über die Play-Taste links unten den Task abspielen und testen, ob der Ton abgespielt wird
  8. Über die Zurück-Taste zurück zum Task-Tab

Jetzt legen wir ein Profil an. Dazu auf den Tab Profile wechseln und unten auf das + Zeichen klicken. Folgende Schritte ausführen:

  1. Als ersten Kontext Ereignis auswählen
  2. Bei den Ereignis Kategorien Plugin auswählen
  3. Als Event Plugin AutoRemoteLite auswählen
  4. Auf das Stift-Symbol klicken
  5. Auf Message Filter klicken
  6. eingeben, auf welche Message Tasker reagieren soll. Achtung, AutoRemoteLite schneidet nach den ersten beiden Stellen ab, es können also nur zwei Zeichen eingegeben werden als Filter. Im Beispiel verwenden wir db
  7. Über die zurück-Taste zurück zur Konfiguration
  8. Über die zurück-Taste zurück zum Profil
  9. im PopUp den Task DoorBell auswählen

Jetzt wird der Task DoorBell ausgeführt, sobald eine Message mit dem Text db über AutoRemoteLite eingeht. Das testen wir, indem wir auf die persönliche AutoRemoteLite Internet-Seite gehen (die URL stand auf dem Screen von AutoRemoteLite) und senden eine Message mit dem Text db. Nach dem Senden der Nachricht sollte der in Tasker ausgewählte Ton auf dem Gerät abgespielt werden.

Mobotix T25

Nachdem das Senden der Message klappt und darauf hin das Android Gerät einen Sound abspielt, konfigurieren wir jetzt die Mobotix Türsprechanlage so dass diese die Message an AutoRemoteLite und eine E-Mail mit einem Kamerabild versendet, wenn jemand an der Tür klingelt.
Die Mobotix ist sehr flexibel und kann auf unterschiedliche Events mit verschiedenen Aktionen reagieren. Um Aktionen anzulegen und diese mit Events zu verknüpfen, wird das WebUI der Mobotix verwendet.

Folgende Schritte sind notwendig:

  1. Profil für das Versenden der AutoRemoteLite Message anlegen
  2. Profil für das Versenden einer E-Mail anlegen
  3. Event „Klingeltaste gedrückt“ mit den beiden Profilen verknüpfen

Profil: Senden Message

AutoRemoteLite Seite
AutoRemoteLite Seite

Für dieses Profil brauchen wir die URL von AutoRemoteLite um die Message db zu senden. Diese bekommen wir auf der persönlichen Internetseite von AutoRemoteLite. Dort einmal die Message db senden. Im blauen Kasten steht jetzt eine lange URL, die brauchen wir gleich für die Aktion in der Mobotix. Die URL hat den Aufbau https://autoremotejoaomgcd.appspot.com/sendmessage?key=<eigenerKey>&message=db

In der WebUI der Mobotix das Admin Menü aufrufen und unter dem Punkt Übertragungsprofile den Punkt Profile für Netzwerkmeldungen aufrufen. Folgende Schritte im Admin Menü der Mobotix ausführen:

  1. Button Neues Profil hinzufügen klicken
  2. Profil den Namen AutoRemoteLite geben
  3. Unter Zieladresse die URL der AutoRemoteLite Message und den Port 80 eintragen. Das sollte autoremotejoaomgcd.appspot.com:80 sein. Das Protokoll, also https:// darf nicht angegeben werden.
  4. Als Datenprotokoll HTTP/1.0-Request einstellen
  5. Als CGI-Pfad /sendmessage eintragen
  6. Datentyp ist Nur Text
  7. Als Text den Query-Parameter der AutoRemoteMessage eintragen. Also key=<eigenerKey>&message=db wobei <eigenerKey> durch den eigenen Key ersetzt werden muss.
  8. Setzen klicken
Profil AutoRemoteLite
Profil AutoRemoteLite

Die Konfiguration können wir testen. Links oben über den Pfeil wieder in das Admin Menü wechseln und unter Netzwerk-Konfiguration den Punkt Test der Netzwerk-Konfiguration wählen. Unter dem Abschnitt Netzwerkmeldungen steht unser neues Netzwerkmeldungs-Profil ‚AutoRemoteLite‘. Rechts auf den Button senden klicken. Das Android Gerät sollte jetzt den Klingel-Sound abspielen. Cool, oder 🙂

Über den Button Schließen das Admin Menü beenden und die Konfiguration speichern.

Profil E-Mail senden

Mit diesem Profil versenden wir eine E-Mail mit einem Bild im Anhang, das die Mobotix Kamera macht.

In der WebUI der Mobotix das Admin Menü aufrufen und unter dem Punkt Übertragungsprofile den Punkt Profile für E-Mail-Profile aufrufen. In den globalen Einstellungen die SMTP-Einstellungen für den E-Mail Account, über den die E-Mail gesendet werden soll, eingeben.
Beim E-Mail Profil 1 AlarmMail folgende Werte eingeben:

  1. Bei Adressierung die E-Mail Adresse an die die Mail gesendet werden soll, sowie eine Absender und Antwortadresse eingeben
  2. Bei E-Mail-Nachricht die Voreinstellungen lassen
  3. Bei E-Mail-Anhang
    1. Bei Anhang Bild wählen
    2. Bei Bildprofil Live- oder Alarmbild wählen
  4. Bei Server-Einstellungen Globale Einstellungen wählen und die SMTP Daten des Mail-Accounts über den gesendet wird eingeben.

Die Konfiguration können wir testen. Links oben über den Pfeil wieder in das Admin Menü wechseln und unter Netzwerk-Konfiguration den Punkt Test der Netzwerk-Konfiguration wählen. Unter dem Abschnitt Bildspeicherung,-übertragung steht das E-Mail-Profil ‚AlarmMail‘. Rechts auf den Button senden klicken. Jetzt sollte eine E-Mail mit einem Bild von der Mobotix Kamera kommen.

Über den Button Schließen das Admin Menü beenden und die Konfiguration speichern.

Profile mit Event verknüpfen

Event mit Profil verknüpfen
Event mit Profil verknüpfen

Wir gehen in das Setup Menü der Mobotix. Hier verknüpfen wir das Event, dass jemand an der Tür die Klingeltaste gedrückt hat, mit dem neuen Profil AutoRemoteLite und dem AlarmMail Profil. Dazu im Setup Menü unter Ereignissteuerung den Punkt Aktionsgruppen-Übersicht aufrufen. Hier den Button Neue Gruppe hinzufügen klicken. Bei der neuen Gruppe auf den Button Bearbeiten klicken. Folgende Daten eingeben:

  1. Name: dingdong
  2. Aktiviert
  3. Kein Wochenprogramm
  4. Bei Ereignisauswahl muss der Punkt Internet.Ring gewählt werden
  5. Bei Aktionsverkettung Gleichzeitig auswählen
  6. Button Neue Aktion hinzufügen klicken
  7. Aktion 1: Netzwerkmeldung: AutoRemoteLite wählen
  8. Button Neue Aktion hinzufügen klicken
  9. Aktion 2: E-Mail: AlarmMail wählen
  10. Button Setzen klicken
  11. Button Schließen klicken

Test Internet-Szenario

So, nun ist es an der Zeit an die Tür zu gehen und die Türklingel zu drücken. Jetzt sollte das Android Gerät den Sound abspielen und eine E-Mail auf der konfigurierten E-Mailadresse mit einem Kamerabild eingehen. Glückwunsch!

Home-Szenario

Home-Szenario
Home-Szenario

Das Internet-Szenario hat den großen Nachteil, dass die Nachrichten von der Mobotix über einen Internet-Dienst auf das Android Gerät gesendet werden. Dabei kann es zu Verzögerungen kommen, wenn es Probleme beim Internet-Dienst gibt, oder sogar zu einem Totalausfall.
Dieses Problem kann behoben werden über den WIFI-Dienst von AutoRemoteLite. Damit kann man Nachrichten, im eigenen WLAN, direkt an das Gerät senden, ohne Umweg über das Internet. Das Problem ist, es muss ein HTTP POST an den WIFI-Dienst von AutoRemoteLite gesendet werden, Mobotix kann aber nur einen HTTP GET absetzen. Wir brauchen also noch einen Vermittler, hier kommt openHAB ins Spiel. Die Mobotix sendet eine Nachricht an openHAB woraufhin openHAB eine Nachricht an den WIFI-Dienst von AutoRemoteLite auf dem Android-Gerät sendet. Mit Tasker können wir dann nicht nur einen Klingel-Sound abspielen, sondern auch QCamPro starten, eine Android-App, mit der man auf alle Funktionen der Mobotix zugreifen kann. Es ist damit also vom Android-Gerät aus möglich, mit der Person vor der Tür zu sprechen, sie zu sehen und ihr die Tür zu öffnen, genau wie mit der iOS App von Mobotix.
Wenn man nicht zu Hause ist, bekommt man nur noch die E-Mail mit dem Bild der Kamera, es klingelt aber nicht mehr. Damit entfallen die peinlichen Momente, wenn man auf einem Vortrag erklären muss, dass gerade jemand an der Haustür geklingelt hat 🙂

Android Apps

Genau wie im Internet-Szenario müssen Tasker und AutoRemoteLite installiert und eingerichtet werden. Zusätzlich wird QCamPro vom App Store installiert.

QCamPro starten und das ViewMenu aufrufen. Dort mit dem + Button die Mobotix hinzufügen. Es müssen die Adresse der Kamera, User und Passwort angegeben werden. Zum Tür öffnen muss eine Aktion konfiguriert werden. Dazu unter Action 1 den Title DoorOpen eingeben und als Action control/rcontrol?action=customfunction&action=sigout&profile=~Door
Anschließend kann unter dem ViewMenu die Kamera ausgewählt werden.

Als nächstes wird der Task aus dem Internet-Szenario in Tasker erweitert. Dazu Tasker starten, auf den Task Tab wechseln und den Task DoorBell auswählen. Über Plus eine weitere Aktion hinzufügen und folgende Schritte ausführen:

  1. Aus den Aktionsgruppen App auswählen
  2. Unter App Aktionen Lade Applikation auswählen
  3. QCamPro auswählen
  4. Über zurück-Taste zurück zum Task
  5. Über die Play Taste links unten den Task testen.

Wenn wir uns über die persönliche Internetseite von AutoRemoteLite die Message db senden, sollte jetzt der Klingel-Sound abgespielt und QCamPro gestartet werden.

Um Messages direkt an das Android-Gerät zu senden muss zunächst der WIFI-Dienst von AutoRemoteLite gestartet werden.
Dafür in Tasker, auf dem Tab Task, über das + Zeichen einen neuen Task anlegen.Folgende Aktionen ausführen:

  1. Als Name Wifi Service starten angeben
  2. über das + Zeichen unten eine neue Aktion hinzufügen
  3. Bei Aktions Kategorie Plugin wählen
  4. AutoRemoteLite wählen
  5. Wifi wählen
  6. Auf das Stift Symbol klicken um in die Konfiguration zu wechseln
  7. Hacken bei Wifi Service setzen
  8. Hacken bei Persistent Notification setzen
  9. Über das Hacken-Symbol die Konfiguration speichern und beenden
  10. über zurück-Taste zurück zum Task
  11. über Play Taste links unten Task testen

Jetzt erstellen wir noch einen Task um den Wifi Dienst zu beenden.
Dafür in Tasker, auf dem Tab Task, über das + Zeichen einen neuen Task anlegen.Folgende Aktionen ausführen:

  1. Als Name Wifi Service beenden angeben
  2. über das + Zeichen unten eine neue Aktion hinzufügen
  3. Bei Aktions Kategorie Plugin wählen
  4. AutoRemoteLite wählen
  5. Wifi wählen
  6. Auf das Stift Symbol klicken um in die Konfiguration zu wechseln
  7. Hacken bei Wifi Service darf nicht gesetzt sein
  8. Über das Hacken-Symbol die Konfiguration speichern und beenden
  9. über zurück-Taste zurück zum Task
  10. über Play Taste links unten Task testen

Wir müssen sicherstellen, dass der Wifi Dienst im eigenen WLAN gestartet ist. Nach einem Neustart des Geräts ist er beendet. Deshalb legen wir ein neues Profil an, um den Wifi Dienst zu starten, wenn man im eigenen WLAN ist und um ihn zu beenden wenn man nicht mehr im WLAN eingeloggt ist. Auf den Profile Tab wechseln und über das + Symbol ein neues Profil anlegen. Folgende Aktionen ausführen:

  1. Als Erster Kontext Status wählen
  2. Bei Aktions Kategorien Netzwerk wählen
  3. Bei Netzwerk Status WiFi verbunden wählen
  4. Die SSID des eigenen WLANs eingeben
  5. über zurück-Taste zurück zum Profile Tab
  6. Im Popup den Task Wifi Service starten wählen

Das machen wir jetzt nochmal, nur diesem WiFI Service beenden, wenn wir nicht mehr im eigenen WLAN sind.
Auf den Profile Tab wechseln und über das + Symbol ein neues Profil anlegen. Folgende Aktionen ausführen:

  1. Als Erster Kontext Status wählen
  2. Bei Aktions Kategorien Netzwerk wählen
  3. Bei Netzwerk Status WiFi verbunden wählen
  4. Die SSID des eigenen WLANs eingeben
  5. Bei Umkehren den Hacken setzen
  6. über zurück-Taste zurück zum Profile Tab
  7. Im Popup den Task Wifi Service beenden wählen

Als letztes müssen wir sicherstellen, dass das Android-Gerät im eigenen WLAN immer die gleiche IP-Adresse hat, sonst können wir keine Nachricht an das Gerät senden. Dazu im DHCP Server des eigenen WLAN-Routers der MAC-Adresse des Android-Gerätes eine fixe IP Adresse angeben. Dies geht meist unter dem Admin-Menü DHCP>Address Reservation.

openHAB

Nachdem das Android Gerät eingerichtet ist und direkt Nachrichten im eigenen WLAN empfangen kann, wird openHAB konfiguriert, um Nachrichten von der Mobotix entgegen zu nehmen und an das Android Gerät zu senden. openHAB ist nicht zwingend notwendig, um den HTTP GET Request von Mobotix in einen HTTP POST Request für den AutoRemoteLite Wifi Service zu konvertieren, aber ich habe openHAB eh im Einsatz und so bietet es sich an. Zudem eröffnet dies weitere Möglichkeiten in der Haussteuerung, z.B. das Licht in der Diele an machen, wenn jemand klingelt.
Ich gehe davon aus, dass es eine lauffähige Installation von openHAB im eigenen Netzwerk gibt. Das Einrichten von openHAB würde diesen Artikel sprengen. Hier möchte ich an die sehr gute Doku von openHAB verweisen. Ich habe openHAB auf einem RasPI laufen.

Wir brauchen in openHAB ein Item, das die Türklingel repräsentiert und eine Regel, die ausgeführt wird, sobald das Item einen Command empfängt. In dieser Regel werden wir die Nachricht an das Android Gerät senden. Den Command senden wir von der Mobotix über einen HTTP Request.

Das Item nennen wir DOOR_BELL und definieren es als Schalter.

Switch DOOR_BELL "Türklingel" <siren> (Door)

In der Regel definieren wir, dass ein HTTP Post Request gesendet wird, wenn das Item DOOR_BELL einen Command empfängt. Im Body des HTTP Request wird ein JSON Objekt gesendet. Dieses Objekt wird vom AutoRemoteLite Wifi Service erwartet. Darin steht unter anderem die Message db. Gesendet wird der Request direkt an die IP Adresse des Android Geräts. Dort lauscht der Wifi Service auf dem Port 1817.

rule "Bell Ring"
when
Item DOOR_BELL received command
then
sendHttpPostRequest("http://<IP-Adresse des Android Geräts>:1817", "HTTP.CONTENT_TYPE_JSON", '{"message":"db","sender":"openHAB","ttl":0,"communication_base_params":{"type":"Message","fallback":false,"via":"Wifi"},"version":"1.63"}')
end

Damit können wir von der Mobotix folgenden HTTP Request an openHAB senden:
http://<IP Adresse openHAB>:8080/CMD?DOOR_BELL=ON
Dieser Request sendet das Command ON an das Item DOOR_BELL. Achtung, diese HTTP Schnittstelle ist keine offizielle und dokumentierte REST Schnittstelle von openHAB. Die offizielle REST Schnittstelle erwartet auch einen POST Request für das senden von Commands. Diese Schnittstelle ist inoffiziell und kann mit neueren Versionen entfallen. Ich verwende aktuell openHAB 1.6, mit 1.5.1 hat es auch funktioniert.

Mobotix T25

In der Mobotix legen wir ein neues Profil an um die Nachricht an openHAB zu senden. Das Profil aus dem Internet-Szenario zum Senden einer Nachricht an den AutoRemoteLite Internetdienst brauchen wir nicht mehr. Dieses neue Profil wird mit dem bestehenden Event Klingeltaste gedrückt verknüpft.

Profil Nachricht an openHAB

In der WebUI der Mobotix das Admin Menü aufrufen und unter dem Punkt Übertragungsprofile den Punkt Profile für Netzwerkmeldungen aufrufen. Folgende Schritte im Admin Menü der Mobotix ausführen:

  1. Button Neues Profil hinzufügen klicken
  2. Profil den Namen openhab event geben
  3. Unter Zieladresse die IP Adresse und den Port von der eigenen openHAB Instanz eintragen. Das Protokoll, also http:// darf nicht angegeben werden.
  4. Als Datenprotokoll HTTP/1.0-Request einstellen
  5. Als CGI-Pfad /CMD eintragen
  6. Datentyp ist Nur Text
  7. Als Text den Query-Parameter DOOR_BELL=ON angeben
  8. Setzen klicken
Profil openhab-event
Profil openhab-event

Die Konfiguration können wir testen. Links oben über den Pfeil wieder in das Admin Menü wechseln und unter Netzwerk-Konfiguration den Punkt Test der Netzwerk-Konfiguration wählen. Unter dem Abschnitt Netzwerkmeldungen steht unser neues Netzwerkmeldungs-Profil ‚openhab event‘. Rechts auf den Button senden klicken. Das Android Gerät sollte jetzt den Klingel-Sound abspielen und QCamPro starten. Sau-Cool, oder 🙂

Über den Button Schließen das Admin Menü beenden und die Konfiguration speichern.

Profile mit Event verknüpfen

Wir gehen in das Setup Menü der Mobotix. Hier verknüpfen wir das Event, dass jemand an der Tür die Klingeltaste gedrückt hat, mit dem neuen Profil openhab event.
Dazu im Setup Menü unter Ereignissteuerung den Punkt Aktionsgruppen-Übersicht aufrufen. Hier bei der Gruppe dingdong aus dem Internet-Szenario auf den Button Bearbeiten klicken. Bei Aktion 1 ist aktuell Netzwerkmeldung: AutoRemoteLite gewählt. Diesen Punkt ändern in Netzwerkmeldung: openhab event.

Test Home-Szenario

So, nun ist es wieder an der Zeit an die Tür zu gehen und die Türklingel zu drücken. Jetzt sollte das Android Gerät den Sound abspielen, QCamPro starten und eine E-Mail auf der konfigurierten E-Mailadresse mit einem Kamerabild eingehen. Wenn am Android-Gerät das WLAN ausgeschaltet wird, sollte beim Türklingeln nur eine E-Mail kommen. Geschafft!

Viel Spaß mit Android und der Mobotix und weiteren neuen Automatisierungen….

4 Replies to “Mobotix T25 und Android”

  1. Vielen Dank für dieses Tutorial, ich habe mir heute schon den ganzen Tag den Kopf zerbrochen, wie ich das mit meinem Android Tablet realisieren könnte.

  2. Super Beschrieb – funktioniert wunderbar!
    Haben Sie eine Beschreibung, wie man Voip einbinden kann.
    So dass wenn jemand die Klingel betätigt ein Anruf auf das Handy ausgelöst wird?

  3. Mittlerweile geht es ja auch per IFTTT ganz geschmeidig. Leider habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden eine URL bei Klingelauslösung der T25 an dem Webhook Maker von IFTTT zu senden. EInen CGI Path oder Query-Parameter bietet die IFTTT URL in der Form wie autoremote nicht an. hast du da schon eine Idee wie es umzusetzen wäre`?

Schreibe einen Kommentar

Anmelden um einen Kommentar abzugeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*