Nov18
Zukunft ohne Tastatur und Monitor

Virgin Media Business hat eine inspirierende Zukunftsstudie gemacht und das Ergebnis in einem Videofilm präsentiert. Wie wird das (Arbeits-) Leben im Jahre 2015 aussehen.

Es gibt keine Tastatur, keine Maus und keinen Monitor mehr. Gesteuert wird der Rechner per Sprache und Gesten. Die Darstellung erfolgt per Hologramm. Gearbeitet wird wo man will, im Auto oder zu Hause.

Auch wenn es bereits einiges in der Richtung gibt, z.B. Kinetik bei der Xbox, glaube ich nicht, dass es schon 2025 so weit ist wie in dem Film.  Aber in Teilen werden wir bestimmt einiges aus dem Film in näherer Zukunft erreichen.

Arbeiten zu Hause ist keine Zukunftsvision. Mit der richtigen Ausstattung macht es fast keinen Unterschied mehr, ob man zu Hause oder im Büro sitzt. Über das Internet kann  man sich mit dem firmeninternen Netzwerk verbinden, durch IP Telefonie oder Handys ist ein dedizierter Firmen-Telefonanschluss zu Hause nicht mehr nötig und Systeme wie Skype ermöglichen es auch, dass man seine Kollegen bei Besprechungen sieht. Allerdings kann dies, nach meiner Meinung, den persönlichen Kontakt nicht ganz ersetzen. Ab und zu sollte man doch noch zusammen an einem Tisch sitzen. Das muss aber nicht täglich oder wöchentlich sein. Meine Erfahrungen mit Video-Konferenzen sind sehr gut, es ist definitiv besser als nur über das Telefon zu sprechen.

Wann Sprach- und Gesten-Steuerung in den Alltag einzieht, da bin ich mal gespannt.
Von den Hologrammen sind wir bestimmt noch ein ganzes Stück entfernt.

Was mir in dem Video am besten gefällt, dass die Natur nicht ganz verschwindet. Es gibt immer noch alte Häuser mit alten Küchen die im Grünen liegen. Die moderne Technik  mit unserer Mutter Natur in Einklang bringen, das halte ich für einen guten Weg.

Viel Spaß mit dem Video….

2 Kommentare zu “
Nov18
Zukunft ohne Tastatur und Monitor

  1. Pingback: Kommt das Holodeck? | discoveration

  2. Pingback: Displays und Interaktion der Zukunft | discoveration

Schreibe einen Kommentar

Anmelden um einen Kommentar abzugeben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*